Menu
Menü
X

Verabschiedung von Rosemarie Jung als Pfarramtssekretärin

Rosemarie, Du hast   35 ½ Jahre als Pfarramtssekretärin die jeweiligen Pfarrerinnen und Pfarrer unterstützt. Nun hast Du aus Altersgründen diese Stelle gekündigt. Erzähle unseren Lesern was Dich bewogen hat, über so einen langen Zeitraum diese Tätigkeit auszuführen:

 

Es waren die abwechslungsreichen und vielfältigen Aufgaben. Dadurch wurde es nie langweilig. Durch meine Arbeitsstelle bei der Kommune hatte ich viel mit Menschen zu tun und das machte mir viel Freude. Auch das war mit ein Grund, so lange die Stelle im Pfarramt zu besetzen, da ich dort auch mit Menschen zu tun hatte. Es war immer wieder spannend und herausfordernd, wenn eine neue Pfarrerin oder ein neuer Pfarrer kam. Man musste sich wieder neu auf eine Person einstellen. Pfarrer Bubel ist der sechste Pfarrer während meiner Beschäftigungszeit.

 

Deine Wünsche für die Nachfolgerin:

Dass Corina viel Freude an der Arbeit mit Menschen hat und nach einer kurzen Einarbeitungszeit mit den vielfältigen Aufgaben in den Kirchengemeinden Holzheim und Dorf-Güll vertraut ist. Ich wünsche Corina eine interessante, gute und gesegnete Zeit als Pfarramtssekretärin.

 

Und zum Schluss noch ein paar ganz persönliche Fragen:

Lieblingsessen: Habe ich eigentlich nicht.

Vielleicht mein selbst gebackenes Brot

Lieblingsgetränk: Kaffee

Traumurlaub: Norwegen

Hobbys: Radfahren, Wandern, Lesen, Veeh-Harfe spielen

Pläne für die Zukunft: Etwas mehr Zeit für die Enkel und Hobbys haben

 


top